Verfahrensdokumentation

Buchführung mit Zukunft!

Bei der Verfahrens-
dokumentation geht es um das Thema digitale Buchhaltung ...


... und die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern , Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“, dann geht es immer auch um die Verfahrensdokumentation, die „beweisen“ soll, dass die formellen Anforderungen erfüllt werden.

Für eine solche Verfahrensdokumentation gibt es ein Muster der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. kurz AWV, dieses Muster finden Sie hier

Diese Muster umfasst 42 Seiten, gerade in kleineren Betrieben oder Handwerksbetrieben mit nur wenigen kaufmännischen Angestellten sprengt die Erstellung der „großen“ VFD den zeitlichen und finanziellen Rahmen.


Wir haben 3 verkürzte Versionen für Kleinbetriebe erstellt


Buchführung Papier


Diese Art der Buchführung ist vor allem für Kleinstbetriebe geeignet.


Buchführung Digital


Die digitale Buchführung ist für jede Betriebsgröße geeignet.


Buchführung Papier und Digital


Sie bewahren Teilweise in Papierform und teilweise in digitaler Form auf.

Zeit- und Kostenersparnis

Risikoorientierte Buchhaltung


Wir haben uns überlegt mit der VFD eine risikoorientierte Buchhaltung zu implementieren – quasi wie bei der Finanzverwaltung, d.h. in der VFD wird mit dem Mandanten festgelegt bei welchen Sachverhalten und Beträgen wir eine genauere Prüfung durchführen sollen.

Die Vorlagen sind alle in Word/Excel – also einfach anzupassen und zu bearbeiten.

Wir haben hierzu auch entsprechende Powerpoint-Präsentationen die wir auf unseren Infoabenden verwendet haben, damit die Leute die Problematik und die Notwendigkeit zu handeln erkennen.

Eine Rechtssicherheit kann für diese Vorlage natürlich nicht gewährt werden, da die Betriebsprüfung für die Jahre 2015-2018 erst in 2019/2020 starten werden.

Wir werden dann mit unseren Vorlagen diese Betriebsprüfungen bestreiten und sind der feste Überzeugung, dass wir unseren Mandanten mit dieser kleinen Version bessere Chancen verschaffen als wenn wir uns eine Freizeichnung geben lassen, dass der Mandant die Erstellung einer großen VFD für mehrere Tsd. Euro nicht möchte.

Bei Interesse übersenden wir Ihnen gerne eine Liste als Muster/Idee.
Für die Überlassung aller Vorlagen berechnen wir 497 € netto – davon ausgehend, dass sich jeder Kollege bei der Erstellung einer solchen Vorlage jeweils mindestens 1 Stunde á 140 € spart.

Sie finden uns auch auf Facebook

Folgen Sie uns und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr